CDU fragt nach: Was ist los beim Ohlig­s­er Marktplatz?

Veröffentlicht am 3. Mai 2023

Die Bau­ar­bei­ten auf dem Ohlig­s­er Markt­platz nähern sich dem Ende zu. Der Umbau war eine der Kern­maß­nah­men des ISEK und von gro­ßer Bedeu­tung für den Stadt­teil. Vor offi­zi­el­lem Abschluss der Arbei­ten bit­tet die CDU-Frak­ti­on daher um schrift­li­che Beant­wor­tung der fol­gen­den Fra­gen in den Sit­zun­gen der Bezirks­vertretung Ohligs/​Aufderhöhe/​Merscheid sowie dem Aus­schuss für Städ­te­bau, Stadt­ent­wick­lung und Digi­ta­le Infrastruktur:

1. Aus­weis­lich der Vor­la­ge 1084/2021 (vgl. Anla­ge 2) sol­len die Pockets auf dem Markt mit Epoxid­harz gefüllt wer­den. Nach unse­rer augen­schein­li­chen Betrach­tung han­delt es sich aber um eine Teer-Fül­lung. Kam es hier zu einer Ände­rung des Plans?

2. Ist die von der Bezirks­vertretung beschlos­se­ne Boden­hül­se nebst Strom­an­schluss (vgl. Beschluss 1395/2021 vom 13.09.2021) Bestand­teil der Bauarbeiten?

3. Rund um den Pavil­lon wur­de der vor­han­de­ne Bestands­be­lag ent­fernt und auf­wän­dig mit Kopf­stein­pflas­ter erneu­ert (vgl. Vor­la­ge 1084/2021 Anla­ge 2). Wer trägt dafür die Kosten?

4. Die Arbei­ten haben sich um eini­ge Mona­te ver­zö­gert. Nun ist die Eröff­nung erneut ver­scho­ben wor­den und soll erst am auf den 17. Juni statt­fin­den. Wodurch erklärt sich die Ver­zö­ge­rung? (der Win­ter war ver­hält­nis­mä­ßig mild und lang­sa­me Bau­fort­schrit­te im Win­ter sicher­lich ein­ge­plant). Waren fes­te Ter­mi­ne für die Fer­tig­stel­lung ver­ein­bart? Wur­den Regressansprüche/​ Ver­trags­stra­fen ver­ein­bart bzw. bemüht sich die Ver­wal­tung um ent­spre­chen­de Ansprüche?

5. Wie wird sicher­ge­stellt, dass die Maß­nah­me „Düs­sel­dor­fer Str“ im Zeit­rah­men bleibt und wie vor­ge­se­hen bis Ende des Jah­res abge­rech­net wer­den kann?

Die Beant­wor­tung der Stadt­ver­wal­tung fin­den Sie hier.

Ansprechpartner

Marc Westkämper

Marc Westkämper

Skip to content